Wir verneigen uns vor der Leistung des Fördervereins!

Heute durften wir die Palliativstation des Krankenhauses in Waldbröl besuchen. Dank dem Förderverein unter dem zweiten Vorsitz von Monika Höfer gibt es hier Gemütlichkeit statt Krankenhausatmosphäre - zum Beispiel in dem modernen Glaspavillon.
Seit mittlerweile 20 Jahren setzt sich der Verein für die Verschönerung und den Ausbau der Station ein. Wir sagen: Respekt vor der tollen Arbeit!

« Jahresrückblick der JU Waldbröl Vorsitzender Nathan gründet Arbeitskreis Sicherheit »